Der Verein 2018-06-07T09:37:39+00:00

KölleAlarm e.V. ist engagiert!

Der gemeinnützige Verein „KölleAlarm e.V.“ ist seit 2006 ehrenamtlich in der Alkoholprävention und Brauchtumspflege für Kinder und Jugendliche tätig.

Über das Jahr hinweg führen wir in Vereinen und Freizeiteinrichtungen fachlich geführte Workshops durch, die Kindern und Jugendlichen eine Hilfe im Umgang mit Alkohol legen soll. So werden sie für den Alkoholkonsum sensibilisiert. Mit ansprechend gestalteten Ständen und gut aufbereitetem Infomaterial zeigt das KölleAlarm-Team Präsenz für Kinder und Jugendliche und vermittelt spielerisch einen vernünftigen Umgang mit Alkohol.

Der Höhepunkt der Vereinstätigkeit ist die größte alkoholfreie Karnevalsparty „KölleAlarm“. Hier feiern bei einem Spitzenprogramm 750 Kinder und Jugendliche den Kölner Karneval ohne Alkohol.

Diese regelmäßige, zeitaufwendige Arbeit fordert zunehmend Mittel, die ein ehrenamtlicher Verein nicht ohne finanzielle Unterstützung aufbringen kann. Dank vieler positiver Rückmeldungen und der steigenden Beliebtheit der KölleAlarm-Karnevalsparty sind wir jedoch gewillt, unser Projekt noch zu vergrößern, um das Alkoholproblem bei Kindern und Jugendlichen noch öffentlicher zu thematisieren.

KölleAlarm e.V. steht für aktive Alkoholprävention für Jugendliche und schließt eine Lücke im Angebot des Kölner Karneval für Teens im Alter von 12 bis 16 und trägt damit zur Brauchtumspflege bei. Unterstützt vom Jugendamt der Stadt Köln, „Keine Kurzen für Kurze“, vom Kölner Festkomitee, dem Verein „Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums e.V.“ und von Frau Schulamtsdirektorin Margarita Westphalen-Granitzka, die gemeinsam die „Schull- un Veedelszöch“ organisieren. KölleAlarm steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, die das Projekt von Beginn an unterstützt.

„KölleAlarm“ ist eine Benefizparty, unter dem Motto „Kids für Kids“ bzw. „Pänz für Pänz“. Der Reinerlös wird auf verschiedene soziale Projekte verteilt.

Bei der Finanzierung des Projekts sind die Veranstalter auf Freunde, Partner und Förderer angewiesen, deren Zahl immer größer wird (siehe Sponsoren).

KölleAlarm Mitgliedschaft beantragen!

Unterstützen Sie KölleAlarm e.V. durch Ihre Mitgliedschaft und fördern Sie die Kölner Brauchtumspflege und Alkoholprävention.

Ihr Engagement kommt Kindern und Jugendlichen von 12 – 16 Jahren zu Gute, die an Karnevalsfreitag die alkoholfreie Party „KölleAlarm“ feiern dürfen. Außerdem fördern Sie durch Ihren Beitrag die Integration sozial benachteiligter Kinder in die Alkoholpräventions-Schulungen von KölleAlarm e.V.

Jetzt Mitlglied werden!

Spendenkonto: Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE47370501981931086530

Kölle_Alarm_Constanze-Steinbüchel31

Schirmherrin KölleAlarm e.V.

Die Kölner Politikerin Elfi Scho-Antwerpes unterstützt KölleAlarm e.V. von Beginn an als Schirmherrin des Vereins.

Alkoholpräventionskoffer

Die gängigen Methoden der Alkoholprävention für Kinder und Jugendliche sind in diesem Methodenkoffer zusammengestellt, der kostenfrei ausgeliehen werden kann. Bestellen und einsetzen: www.drogisto.de

Keine Kurzen für Kurze!

Die Kampagne „Keine Kurzen für Kurze“ soll Kinder und Jugendliche vor den Gefahren des Alkoholmissbrauchs schützen!

Gründungsmitglieder

V.l.n.r.: Manfred Hemmersbach, Sylvia Kinze, Constanze Steinbüchel, Thorsten U. Schmidt, Stefan Grauer. Nicht im Bild: Frank Tinzmannbrauchs

Brauchtumspflege

Seit Jahren unterstützt KölleAlarm e.V. das Kölner Nachwuchsdänzche und somit die Brauchtumspflege in Köln. Die Gewinner des Wettbewerbs treten auf der KölleAlarm Party auf.

Spende

Kölle Alarm unterstützt soziale Kinder- und Jugendprojekte aus den Bereichen Brauchtumspflege und Kinder- und Jugendhilfe.

  • 2006 starten Constanze Steinbüchel und Willi Ferling, ehemaliger Präsident der Brezelkinder e.V., die Partyreihe KölleAlarm in der Mülheimer Stadthalle

  • 2007 Location: Gymnasium Deutz

  • 2010 Location: KD KölnDüsseldorfer MS Wappen

  • 2011 Location: Panchovilla, erstmalig mit Info-Stand der Drogenhilfe Köln mit dem Gedanken, Spaß und Alkohloprävention zu vereinen

  • seit 2011 mit am Start: Frank Tinzmann, 1. Vorsitzender von KölleAlarm e.V.

  • seit 2011 Pressearbeit: Medienprofis Köln

  • 2011 Mirja Boes wird Patentate

  • seit 2012 Deko: Henrik Schönhut, Foxkraft

  • seit 2012 neue Location: Hotel im Wasserturm

  • 2012 Vereinsgründung: KölleAlarm e.V. „gemeinnütziger Verein“: 1. Vorsitzender: Frank Tinzmann, 2. Vorsitzende: Constanze Steinbüchel, Schatzmeister: Stefan Grauer

  • 2012 Tim Toupet wird Patenonkel

  • 2013 ausverkauft in 11 Tagen, Hotel im Wasserturm

  • 2014 ein riesen Erfolg mit super Party-Acts!

  • 2015 eine tolle Karnevalsparty mit 111 % Stimmung – natürlich bei 0 % Alkohol!

  • 2016 atemberaubende Stimmung im Wasserturm!

  • 2017 drei Tage nach der Veranstaltung 2016 40 % der Tickets für 2017 verkauft!

  • KölleAlarm e.V. steht für aktive Alkoholprävention für Jugendliche und schließt eine Lücke im Angebot des Kölner Karneval für Teens im Alter von 12 bis 16 und trägt damit zur Brauchtumspflege bei.

  • KölleAlarm wird unterstützt vom Jugendamt der Stadt Köln, „Keine Kurzen für Kurze“, vom Kölner Festkomitee, dem Verein „Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums e.V.“ und von Frau Schulamtsdirektorin Margarita Westphalen-Granitzka, die gemeinsam die „Schull- un Veedelszöch“ organisieren.

  • KölleAlarm steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, die das Projekt von Beginn an unterstützt.

  • „KölleAlarm“ ist eine Benefizparty, unter dem Motto „Kids für Kids“ bzw. „Pänz für Pänz“. Der Reinerlös wird auf verschiedene soziale Projekte verteilt.

  • Bei der Finanzierung des Projekts sind die Veranstalter auf Freunde, Partner und Förderer angewiesen, deren Zahl immer größer wird (siehe Sponsoren).